Weihnachtsfeier der Landfrauen Meine-Papenteich!

Im weihnachtlich geschmückten Schulforum in Isenbüttel konnte die erste Vorsitzende der Landfrauen Meine-Papenteich, Henrike Wehmann, 190 Frauen zur Weihnachtsfeier begrüßen.

Nach einleitenden Worten und einem Gedicht, passend zur Adventszeit, verlas sie die Grußworte der Bundes und Landesvorsitzenden der Landfrauen, Brigitte Scherb. Frau Scherb ruft in Ihrem Weihnachtsbrief zur Besinnung und zum Nachdenken über Werte und Wertigkeiten auf, und stellt fest, dass „Weniger oft mehr ist“.

Pastor Hans-Joachim Kall erzählte eine Geschichte, in der das Thema Integration unter Kindern berührt wurde.

Der Bürgermeister der Gemeinde Isenbüttel, Peter Zimmermann, lobte die Arbeit der Landfrauen und sagte wieder einen Zuschuss der Gemeinde für die Landfrauenkasse zu.

Brunhilde Kroll trug das Plattdeutsche Gedicht: „Nun kommt de schöne Weihnachtstied“ vor.

Das Akkordeon-Orchester, „Die Montags-Quetschen“ hatte während der Kaffeepause ihren ersten öffentlichen Auftritt. Die gespielten Weihnachtslieder wurden von den Landfrauen freudig mitgesungen.

Der Höhepunkt war jedoch der Bildervortrag von Gerhard Furtwängler aus Cuxhaven. Mit wunderbaren Bildern, berichtete er über Weihnachten in Deutschland, Norwegen und Amerika. Er zeigte Bilder von Kirchen, Landschaften und auch von Weihnachtsbeleuchtungen, die sich je nach Land von dezent, bis schrill gestalteten. Die Bilder wurden mit Musik untermalt. Herr Furtwängler erklärte sie mit seiner angenehmen Stimme und gab Erlebnisse und nette Anekdoten preis.

Henrike Wehmann bedankte sich bei den Isenbütteler Landfrauen, für die Ausrichtung und Gestaltung der Weihnachtsfeier.Mit Wünschen für ein frohes Weihnachtsfest und ein gesundes neues Jahr 2013 verabschiedete sie die Landfrauen.