Halbtagesfahrt der Landfrauen Meine-Papenteich!

Die Isenbütteler Landfrauen hatten die Halbtagesfahrt vorbereitet und geplant. Das Ziel war das Orchideen Zentrum Wichmann in Celle/ Groß Hehlen.

Dort wurde zunächst ein Informationsfilm zur Orchideenzucht vorgeführt. Danach gab es eine Führung durch die Gewächshäuser mit sehr interessanten Erklärungen zur Vermehrung, Aufzucht und Pflege der verschiedenartigen Orchideen. So erfuhren die Landfrauen, dass es 5 Jahr dauert, bis eine Orchidee zum ersten Mal blüht. Leider blühen die meisten Orchideenarten im Winter, so konnten nur die Phalenopsisarten bewundert werden, denn die blühen das ganze Jahr über.

Das gemütliche Kaffee trinken fand im Verkaufsraum statt. So wurde  nebenbei schon mal einen Blick auf all die schönen Dinge geworfen, die es zu kaufen gab.

Weiter ging es zum Kloster Wienhausen, wo die Frauen schon zur Führung erwartet wurden. Die Konventualinnen, die heute im Kloster leben sind durch die Klosterordnung verpflichtet die Kunstschätze der Öffentlichkeit zugänglich zu machen und auch andere Kulturelle Aufgaben zu erfüllen. So gibt es Konzerte, Seminare und Ausstellungen. Etwas besonderes sind die Teppichausstellungen. Die Teppiche sind alle mit dem „Wienhauser Klosterstich“ gestickt, der auch heute noch in Seminaren vermittelt wird. Während der Führung wurde über die Geschichte des Klosters,über Kunstschätze und das Leben im Kloster in der heutigen Zeit erzählt. Klosterführungen finden vom 1.April bis zum 16. Oktober statt. Es lohnt sich, das Kloster Wienhausen zu besuchen.

Der Dank gilt den Isenbütteler Landfrauen für die Ausrichtung dieser Fahrt, auf der sehr viel Interessantes vermittelt wurde.