Adenbüttel ist ein schönes Dorf!

Zur Dorfführung in Adenbüttel waren 75 Papenteicher Landfrauen erschienen. Fast jede der Frauen glaubte Adenbüttel zu kennen. Trotzdem gab es viele Informationen und viel Neues zu entdecken.

Adenbüttel ist ein Haufendorf das um die Kirche herum entstanden ist. Es wurde 1226 zum ersten Mal Urkundlich erwähnt.

Anlässlich der 750 Jahr Feier im Jahr 1976 wurde das neue Wappen erstellt. Es zeigt die Kirche und die Kaisereiche, die mitten im Ort steht.

Es gibt wirklich sehr viele alte Eichen im Ort zu bewundern.

Adenbüttel hat heute zusammen mit Rolfsbüttel 1800 Einwohner und gehört zur Samtgemeinde Papenteich. Die Führung zeigte,wie wunderbar sich Alt und Neu zusammenfügen und ergänzen. Es gibt viele alte und neue Fachwerkhäuser, aber auch moderne Bauten. In einem der neueren Baugebiete gibt es eine 5 Finger Achse, die immer in Richtung Kirchturm geht.

Nach einem gemütlichen Kaffee trinken im Gasthaus Steg begann die Führung am Thiberg mit Bürgerbegegnungshaus, weiter zur Feuerwehr am See vorbei zu den Sportanlagen bis zur Schule. Die Schule hat einen Schulgarten und einen Schulbauernhof. Beides wird von den Schulkindern betreut.

Der Abschluss fand in der Kirche statt, die 1619 erbaut wurde. Pastor Falk erklärte Geschichtliches, sprach über den Baustil und erzählte auch kleine Anekdoten aus dem Kirchenleben. Mit dem gemeinsam gesungenen Lied „Geh aus mein Herz und suche Freud in dieser schönen Sommerzeit“ wurden die Landfrauen verabschiedet.

Der Dank gilt den Adenbütteler Landfrauen, die diesen Nachmittag so gut gestaltet, und mit viel Fachwissen ausgefüllt haben.